Wir alle wissen, dass Cashewnüsse den Menschen große Vorteile bringen, in allen Aspekten wie: Wirtschaftlichkeit, Gesundheit, Schmackhaftigkeit, … Aber wie wird es für Haustiere sein, insbesondere für Haustiere?Verwenden Ihre lieben Hunde Cashewnüsse? Sollten sie Cashewnüsse in ihren täglichen Mahlzeiten essen? Dürfen Hunde Cashewnüsse essen? Ja, sie können Cashewnüsse essen. Im Allgemeinen sind Cashewnüsse für Hunde unbedenklich. Im Gegensatz zu Macadamianüssen sind Cashewnüsse für Hunde nicht giftig. Es gibt jedoch einige Grundprinzipien, die Sie beachten sollten, wenn Sie erwägen, Ihrem Hund Cashewnüsse zu geben. Diese Regeln werden unten aufgeführt

Sind Cashewnüsse schlecht für Hunde?

Cashewnüsse sind GUT für Ihren Hund. Ihr Hund kann Cashewnüsse normal essen, solange sie nicht mit anderen Nüssen gemischt werden, da Ihr Hund möglicherweise allergisch gegen andere Nüsse außer Cashewnüssen ist. Und füttern Sie Ihren Hund am besten mit gerösteten Moc-Cashewkernen (ungesalzen), denn zu viel Salz kann zu einer Salzvergiftung führen, die bei Ihrem Hund Erbrechen, Schwäche, Durchfall, Muskelzittern und Krämpfe verursachen kann.

Cashewnüsse sind GUT für Ihren Hund.

Cashewnüsse sind GUT für Ihren Hund.

Können Hunde Cashewnüsse essen?

Obwohl Cashewnüsse ungiftig sind, birgt die Fütterung dieser köstlichen Nüsse an unsere Hunde einige Risiken. Cashewnüsse sind ein fett- und proteinreiches Lebensmittel. Da Cashewnüsse so voller Nährstoffe sind, können sie potenzielle Probleme für Hunde verursachen, wenn Sie Ihrem Hund Cashewnüsse in großen Mengen füttern. Eine fettreiche und fettreiche Ernährung kann zu Pankreatitis führen, einem potenziell lebensbedrohlichen Zustand, der sofortige tierärztliche Behandlung erfordert. Lebensmittel mit zu viel Fett tragen ebenfalls zur Fettleibigkeit Ihres Hundes bei. Die regelmäßige Fütterung Ihres Hundefutters wie Cashewnüsse erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Gewichtszunahme und der Entwicklung von Problemen im Zusammenhang mit Fettleibigkeit, wie Diabetes oder Gelenkproblemen.

Read More ->  Cashew-Verarbeitungsanlagen an der Elfenbeinküste gehen bankrott

Außerdem ist der Salzgehalt in Cashewnüssen ebenfalls ein Problem, auf das Sie achten sollten. Da in gesalzenen Cashewnüssen im Vergleich zum Körper von Hunden eine hohe Salzmenge enthalten ist, vergiftet dieses überschüssige Salz im Körper Ihren Hund und verursacht Kopfschmerzen, Schwindel und Depressionen, Appetitlosigkeit und schlimmer noch Durchfall und Krämpfe , Ohnmacht …

Da es so reich an Nährstoffen ist, sollten Sie Ihrem Hund nur eine moderate Menge an Cashewnüssen geben

Da es so reich an Nährstoffen ist, sollten Sie Ihrem Hund nur eine moderate Menge an Cashewnüssen geben

Könnte Ihr Hund eine Cashew-Allergie haben?

Das Wichtigste, worauf Besitzer bei der Fütterung ihres Hundes mit neuem Futter achten sollten, sind die Symptome einer allergischen Reaktion. Zu den Symptomen einer Cashew-Allergie bei Hunden gehören: Schwellungen, Juckreiz und Nesselsucht… Obwohl die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Hund eine allergische Reaktion auf Cashewnüsse entwickelt, relativ gering ist, ist es sehr wichtig, die Symptome einer allergischen Reaktion zu kennen, wenn Sie Cashewkerne geben Hund jedes neue Lebensmittel, das zum ersten Mal für den menschlichen Verzehr bestimmt ist.

Könnte Ihr Hund eine Cashew-Allergie haben? Überprüfen Sie, ob Ihr Hund Schwellungen, Juckreiz und Nesselsucht hat ... nachdem er Cashewnüsse gegessen hat?

Könnte Ihr Hund eine Cashew-Allergie haben? Überprüfen Sie, ob Ihr Hund Schwellungen, Juckreiz und Nesselsucht hat … nachdem er Cashewnüsse gegessen hat?

Related Posts